Systemisches Institut Sachsen

 

Das Sächsische Institut für Systemische Beratung und Therapie e.V.

 

Unser Institut wurde im Jahre 1997 als gemeinnütziger Verein gegründet. Die ersten Absolventen der Weiterbildung in Systemischer Therapie verließen im Jahr 2000 das Institut. Im selben Jahr wurde das SIS als Mitgliedsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG) aufgenommen. Seit 2011 sind wir auch Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF).

 

Nach 18 Jahren in Hohenstein-Ernstthal erfolgte Ende 2015 der Umzug nach Chemnitz. Dies war für uns ein wichtiger Schritt, da wir unsere Rolle als Praxis-Institut ausbauen werden. 

 

Unsere Curricula orientieren sich an den Rahmenrichtlinien der beiden Dachverbände. Die Teilnehmenden schließen unser Weiterbildungen mit dem Zertifikat des SIS ab. In diesen Zertifikaten bestätigen wir, dass die Weiterbildungen nach den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft durchgeführt wurden. Dies berechtigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend, das Zertifikat der Systemischen Gesellschaft zu beantragen.

 

Weiterbildungsteilnehmer anderer Mitgliedsinstitute können bei uns einzelne Bausteine, wie z.B. Theorieseminare, Selbsterfahrung oder Supervisionen absolvieren. Bausteine der Weiterbildungen an anderen Mitgliedsinstituten der SG oder DGSF werden von uns (nach Einzelprüfung) anerkannt.

 

 

Unsere Ziele

 

... ist die Förderung und Weiterentwicklung von systemischen Denk- und Arbeitsweisen in Forschung und Praxis. Unser Wirkungsbereich bezieht sich auf individuelle und institutionelle Kontexte aus den Bereichen Gesundheitsförderung, Sozialarbeit, Jugendarbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik, Psychotherapie, Psychiatrie, Rechtspflege, Kunst und Kultur und Wirtschaft. 

 

 

Was unser Institut besonders macht:

 

An unserem Institut arbeiten anerkannte Lehrtherapeut/innen und Dozent/innen der Systemischen Gesellschaft (SG) und unsere Curricula erfüllen die Zertifizierungsbedingungen.
 

Wir bieten eine breite „Systemische Palette“! Wir fokussieren einerseits „traditionelle“ und andererseits „moderne lösungsfokussierte und potentialentfaltende“ Ansätze.

Wir sind ebenso kompetente AnsprechpartnerInnen in den Kontexten Sozialarbeit, Hilfen zur Erziehung, Familienarbeit, Jugendarbeit, Trauma und Stress/Burn Out.

Wir bemühen uns mit Ihnen gemeinsam, bei Bedarf für Sie angepasste Ausbildungszeiten und Sonderkonditionen zu entwickeln, falls diese durch Sie angefordert werden.

Wir lehren und lernen gemeinsam in einer angenehmen Umgebung. 

 

 

 

Systemisch wirkt!

 

Der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP) hat die Systemische Therapie als wissenschaftliches Psychotherapieverfahren für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eingestuft.